Die Konferenz „Theater & Netz“, Vol. 4

Wir leben in Zeiten wachsender Extremismen.
Die 
gesellschaftliche Mitte, die lange Träger des Theatersystems 
war, gerät unter Druck.
Von den Rändern her breitet sich ein Klima der Angst und 
Verunsicherung aus.
Ein Entweder-Oder-Rigorismus bedroht 
die Offene Gesellschaft und ihre Toleranzfähigkeit.

Wir fragen:
Wie beobachten die darstellenden Künste 
digitale und analoge Bühnen des Extremismus?
Welche Rolle kann und soll das Theater in diesem 
Szenario spielen?
Welchen künstlerischen und politischen Strategien folgen ihre Akteur*innen?

Überschrift: [Digitale] Bühnen des Extremismus
Was: Vorträge, Panels, Workshop, Bloggercafé, Motion Capture Lab, Performance und Präsentation.
Wann: 8. Mai 2016 von 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Wo: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin.

Ein detaillierter Ablaufplan samt Titel, Themen und Referent*innen findet sich unter dem Menüpunkt Programm.

>> Hier alle Videos der Vorträge, Panels und Debatten. (Für Anzeige der ganzen Playlist bitte links oben im Videofenster klicken.)